Arndtstrasse 77/7 | 1120 Wien
Mobil Mag. Friedl 0676/4113596      Mobil DI Seehofer 0699/11588901


KONTAKT | IMPRESSUM

KUNSTTHERAPIE - BILDNERISCHE GESTALTUNG

Der kreative Prozess
Der therapeutische Prozess

Kontakt Markus Seehofer

 

Der kreative Prozess


Für den eigenen Gestaltungsprozess bieten eine Vielfalt von Materialien und Techniken die Möglichkeit zur Entdeckung von inneren Ressourcen und eigenen Ausdrucksmöglichkeiten. Das Angebot reicht von Bunt-, Blei-, Graphitstifte, Kohle, Öl-, Wachsmal-, Pastellkreiden, Akryl-, Gouache-, Aquarell-, Fingerfarben und Kleister bis hin zu verschiedenen Papierblattgrößen.

Das Material wird grundsätzlich frei gewählt, entsprechend der eigenen psychischen Befindlichkeit, der eigenen Problematik beziehungsweise dem Bedürfnis neue Quellen der Lebendigkeit und eigene Fähigkeiten zu entdecken. Die Bildinhalte werden aufgezeigt durch die Dynamik, die Bewegung , die Farbwirkung, Materialqualität, Elementqualität und den Bezug der Gestaltung zum Bildraum.

Bei der Begleitung kann jeder Arbeitsschritt vom Therapeuten eingesehen und miterlebt werden. Dadurch ist es dem Therapeuten möglich, dem Klienten über Interventionen, Nachbesprechung und Benennung eine Anbindung des Erlebten an das eigene Bewusstsein zu ermöglichen. Durch den schöpferischen Prozess treten wir in Beziehung und aus der gewonnenen Erkenntnis erfahren wir Selbstbewusstsein.

nach oben

 

Der therapeutische Prozess


Das Bild taucht aus der eigenen Tiefe oder dem Unbewussten auf und es manifestiert sich in unterschiedlichen Formen und Farben auf verschiedenen Ebenen. Teile des Bildes sind bewusst, andere sind unbewusst oder ausgeblendet. Anhand der im Bild auftretenden Qualitäten, wie beispielsweise Material-, Form-, Element- und Beziehungsqualitäten, ist ein Bild nicht nur zweidimensional sondern hat auch Raumqualität. Welche Komponenten dargestellt werden und wie sie ausdrückt werden, weist darauf hin, was ausgedrückt werden möchte.

Kunsttherapie arbeitet mit diesen inneren Bildern, die für unseren Lebensprozess sowohl förderlich als auch hinderlich sein können und unterstützt deren Ausgestaltung, in denen wir uns begegnen, annehmen, erleben und umgestalten können.
Im kunsttherapeutischen Setting entsteht ein Bild, das in Zusammenhang mit der eigenen Geschichte, Umfeld, Kultur, Beziehung zu sich und anderen aufzeigt und gestaltet, komplex und vielfältig ist.

nach oben